Dr. Dr. med. habil. Rüdiger von Versen

Expertise

Kliniker

  • Experte auf dem interdisziplinären Gebiet der Gewebetransplantation, insbesondere im muskulo-skelettalen System
  • Theoretische und praktische Erfahrung auf dem Gebiet der Knochenheilung

Medizinprodukte und Arzneimittel

  • Projektdesign im Rahmen von Forschung und Entwicklung
  • Prozessvalidierung und Qualifizierung entsprechend den Anforderungen des Arzneimittelgesetzes/Koordinierung klinischer Studien

Projektleitung "Tissue Banking"

  • Aufbau von Gewebebanken auf der Basis nationaler Gesetzgebung und internationaler Qualitätsanforderung unter Berücksichtigung von Design,  technischer Ausstattung und Personalqualifizierung
  • Entwicklung von Qualitätssicherungs- und Managementsystemen
  • Ausarbeitung von qualitätsrelevanten Dokumentationen

Öffentlichkeitsarbeit

  • Strategieentwicklung zur Beeinflussung der politischen, professionellen und öffentlichen Wahrnehmung der Zell- und Gewebespende, Transplantatherstellung (Tissue Banking) sowie der klinischen Anwendung von Zell- und Gewebetransplantaten
  • Erarbeitung von Fachpublikationen bzw. Unterstützung von Autoren zur Ergebnisverwertung experimenteller und klinischer Untersuchungen im Rahmen der Entwicklung und Anwendung von Zell- und Gewebetransplantaten u.a. Materialien für die muskulo-skelettale Chirurgie
  • Vorträge auf nationalen und internationalen Kongressen zu o.g. Themen
  • Entwicklung und Überprüfung (fachliche, regulative Anforderungen) von Informationsmaterialien

 

Beruflicher Werdegang

2008

GENERALSEKRETÄR DER WORLD UNION OF TISSUE BANK ASSOCIATION

2008

VVC VON VERSEN INTERNATIONAL CONSULTANTS

1993 - 2007

DEUTSCHES INSTITUT FÜR ZELL- UND GEWEBEERSATZ, Berlin

Geschäftsführer

Gründung des Institutes (Design, Ausstattung, Planung, Budget, Personal, fachliche und Wirtschaftsstrategie). Ausbau zu einem führenden "forschenden Arzneimittelunternehmen" auf dem Gebiet der Herstellung von Arzneimitteln aus humanen Zellen und Geweben in Deutschland und Europa

  • Vor allem medizinspezifische Fragen des Institutsmanagements
  • Budgetplanung
  • Entwicklung von Zukunftskonzepten für das Institut

parallel

ab 1994

Ärztlicher Direktor

  • Medizinspezifische Aktivitäten im Kontakt mit Anwenderkliniken
  • Medizinspezifische Aktivitäten mit Spendereinrichtungen (Gewebeentnahme) und beim Spenderscreening
  • Management der Gewebepräparation, Konservierung und Bereitstellung für die klinische Applikation
  • Forschung auf dem Gebiet der Arzneimittelentwicklung (Gewebetransplantate)
  • Koordinierung klinischer Studien zur Anwendung von Gewebetransplantaten

parallel

Ab 1994

Herstellungsleiter

  • Qualitätssicherung im Rahmen der Arzneimittelherstellung (Gewebetransplantate) entsprechend Arzneimittelgesetz
  • Entwicklung neuer Qualitätssicherungssysteme
  • Planung und technische Leitung des Neubaus einer Produktionsstätte für die Arzneimittel (2005 - 2007)

Parallel

Ab 1994

Informationsbeauftragter

  • Kontrolle von arzneimittelspezifischen Informationen an Dritte entsprechend Arzneimittelgesetz

Seit 2003

EUROPARAT, Strassbourg

(Council of Europe, Health Devision, Directorate General III - Social Cohesion)

  • Mitglied der Expertengruppe "Safety and Quality Assurance for Organs, Tissuess and Cells"

1993 – 2002

INTERNATIONAL ATOMIC ENERGY AGENCY (IAEA)

  • Mitglied der Expertengruppe "Tissue Banking"
  • Supervisor des "Interregional Programme" für Asien, Lateinamerika und Europa

Aufgaben:

  • Ausbildung von Ärzten, Naturwissenschaftlern und technischem Personal auf den Gebieten der Zell- und Gewebepräparation, Konservierung, Qualitätssicherung und klinischen Anwendung
  • Inspektionen von Gewebebanken in Asien, Lateinamerika und Europa zur Kontrolle der fachlichen und ethischen Voraussetzungen zu deren Betrieb
  • Analyse nationaler Voraussetzung (public, political, professional awareness, Gesetzgebung, Gesundheitssystem etc.) zum Aufbau von Gewebebanken in Asien und Lateinamerika in Zusammenarbeit mit den verantwortlichen Ministerien, Behörden, Universitäten und Krankenhäusern
  • Aufbau einer nationalen Gewebebank in Sri Lanka (Design, technische Ausstattung, Ausbildung des Personals)

1981 – 1994

UNIVERSITÄTSKLINIKUM CHARITÉ, Berlin

Institut für Transfusionsmedizin

Leiter der Deutschen Zentralen Gewebebank (DZGB)

  • Überregionale Koordination der Gewebespende und Gewebetransplantation
  • Management der Gewebepräparation, Konservierung und Bereitstellung für die klinische Applikation
  • Forschung auf dem Gebiet der Arzneimittelentwicklung (Gewebetransplantate)
  • Koordinierung klinischer Studien zur Anwendung von Gewebetransplantaten

1987 – 1994

Herstellungsleiter

  • Qualitätssicherung im Rahmen der Arzneimittelherstellung (Gewebetransplantate) entsprechend Arzneimittelgesetz
  • Entwicklung neuer Qualitätssicherungssysteme

1983 – 1987

Haupttransfusionsarzt der Charité

  • Transfusionsspezifische Operationsplanung für die gesamte Charité
  • Hämotherapie und Zellseparation

1978 – 1981

BEZIRKSINSTITUT FÜR BLUTSPENDE- U. TRANSFUSIONSWESEN, Cottbus

Bereichsleiter Krykonservierung und Zellseparation

Arbeitsgebiete: Blutgruppen- und Transfusionsserologie, HLA-Labor, Qualitätssicherung, Tieftemperaturkonservierung von Blutzellen

 

Fachliche Qualifikation

1992 – 1998

Privat-Dozent/Verleihung der Lehrbefugnis

1990

Harvard University, Boston USA

Mass. General Hospital, Dep. Orthopedics Fellowship

1990

Dr. med. habil./Habilitation auf dem Gebiet Gewebekonservierung

1991

Dissertation (Dr. sc. med.) auf dem Gebiet der Gewebekonservierung mit dem Thema: "Demineralisierte Knochenmatrix - tierexperimentelle Untersuchung und erste klinische Erfahrungen"

1989 – 1991

Mehrere Studien an der Universität Aarhus, Dänemark (Internationales Forschungslabor für Biomechanik): "Untersuchungen zur Biomechanik von Gewebetransplantaten in Abhängigkeit von Konservierungs- und Sterilisationsverfahren"

1986

Facultas docendi/Lehrbefähigung auf dem Fachgebiet Blutspende- und Transfusionswesen

1985

Abschluss postgraduales Studium Hochschulpädagogik und Lehrprobe (magna cum laude)

1982

Facharzt für Blutspende- und Transfusionswesen

1980

Dr. med./Promotion mit dem Thema: "Zur Wirksamkeit von Substratzusätzen bei der Kryokonservierung" (cum laude)

1978 – 1980

Fachärztliche Ausbildung Blutspende- und Transfusionswesen

1976 – 1977

Fachärztliche Ausbildung Chirurgie/Traumatologie

1976

Approbation als Arzt nach Abschluss des Studiums der Humanmedizin an der Humboldt Universität zu Berlin

 

Lehrtätigkeit

Seit 2003

Humboldt-Universität zu Berlin

Medizinische Fakultät/ Vorlesungsreihe "Moderne Zelltherapie"

Seit 2002

Universität Brünn, Tschechische Republik Gastprofessur

Seit 1998

International Online Course on Tissue Banking, Barcelona

1998

Bangkok University Lecturer/Masters Course "Tissue Banking"

1992 – 2002

International Atomic Energy Agency, IAEA Lehrtätigkeit im Asian and Latin America Programme

1985 – 1994

Humboldt-Universität zu Berlin Lehrtätigkeit im Fach Transfusionsmedizin

Seit 1982

Betreuung von Diplom- und Doktorarbeiten

1978 – 1981

Medizinische Fachschule Cottbus Lehrtätigkeit im Fach Anatomie

 

Mitgliedschaften

  • Gründungspräsident der European Association of Tissue Banks (EATB)
  • EATB "Ethics and Legal Council"
  • Deutsche Gesellschaft für Transfusionsmedizin und Immunhämatologie (DGTI)
  • Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie (DGOOC)
  • Deutsche Gesellschaft für Osteologie (DGO)
  • Asian Pacific Association of Surgical Tissue Banks (APASTB)
  • International Scientific Advisory Committee der Korean Association of Tissue Banks

 

Editorielle Aktivitäten

Seit  2000

Gründer und Herausgeber der internationalen Zeitschrift "Cell and Tissue Banking", Springer- Verlag (seit 2006 mit integrierter Reihe "Advances in Tissue Banking")

2004, 2006

Mitarbeit am "Guide to Safety and Quality Assurance for Organs, Tissues and Cells" Edition 2 und 3, Council of Europe Publishing

Seit 1997

Mitglied des Editorial Board der Zeitschrift "Annals of Transplantation", PRESSMED

1997 – 2006

Mitherausgeber der internationalen Buchreihe "Advances in Tissue Banking", Scientific International

 

Publikationen

 

ca. 80 Publikationen

ca. 200 Vorträge

 

Awards

  • Asian Pacific Association of Surgical Tissue Banks (Ehrenmitglied)
  • Portuguese Association of Cell and Tissue Banks (Ehrenmitglied)
  • European Association of Tissue Banks (Ehrenmitglied)
  • Slovakian Transplant Society (Ehrenmitglied)
  • Spanish Interdisciplinary Society of Cryobiology (Ehrenmitglied)
  • "Humboldt" - Preis für Leistungen in der Hochschullehre
  • "Fichte" - Wissenschaftspreis der Humboldt-Universität
  • "Lessing" - Preis für den Gymnasialabschluss "Summa cum laude"

 

 

Wandlitz, im August 2009